01.12. - 17.12.2017
0 00 00 00
Tage Stunden Minuten Sekunden

Quantensprung-Kongress 2017

Mehr erfahren Sofort kostenlos anmelden

Dass sie so sind, hat einen Grund, der mit der Entwicklung ihres Geistes zu tun hat und überwiegend auf Einflüssen aus dem Umfeld beim Heranwachsen zurückzuführen ist, was mir bei dem Film jedoch fehlt, wie auch der Hinweis, dass man Geld nicht Essen kann: Wie viele Menschen glauben ohne Geld nicht mehr leben zu können, weil sie so abgeschnitten wurden von der Natur.
Ein Tipp zum Surfen im Internet: z.B. die Begriffe „Kritik“ oder „Lüge“ wie etwa „Milch Kritik“ oder „Impflüge“ in eine Suchmaschine eingeben (z.B. Yahoo. Google ist eher systemkonform).
Wichtig bei jedem Bildungserwerb ist zu Unterscheiden, zwischen Wissen und Information: Wissen kommt ursprünglich von „Wisan“, was so viel heißt wie „gesehen haben“. Im Prinzip nimmt man Wissen durch seine Umgebung über die Sinne auf, man könnte sagen, dass es aus Erfahrungen heraus entsteht und somit echt und unverfälscht ist. Information dagegen, ist eigentlich nur Sekundärwissen, das über Medien wie Bücher, Fernsehen, Zeitungen, Radio, etc. erwoben wird, wobei man Grunde genommen eher kaum behaupten kann, dass es wirklich wahr wäre, wenn man es nicht selbst (oder zumindest authentisch von Eltern, Freunden, …) erfahren hat. Insofern kommt es vielleicht dem (falsch?)-glauben näher, mit dem etwa ausgesagt wird, dass es eine Gefühlsmäßig unbedingt bestimmte Gewissheit wäre.

Kommentare zu: Thrive: freier Fall in eine andere Realität
arrow_upward